Dr. Gunther Hirschfelder im Interview

Essen und Trinken

Gunther Hirschfelder über Essen als soziales Totalphänomen und Trinkgewohnheiten.

Dr. Gunther Hirschfelder ist Privatdozent und vertritt eine Professur an der Abteilung Kulturanthropologie/Volkskunde des Instituts für Germanistik,Vergleichende Literatur- und Kulturwissenschaft der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität, Bonn.


Veröffentlichungen zum Thema

Europäische Esskultur. Geschichte der Ernährung von der Steinzeit bis heute, Frankfurt/New York 2001.Wirtshäuser, Cafés und Hotels. Brennpunkte und Schauplätze städtischer Volkskultur im 18. Jahrhundert. In: Ruth-E. Mohrmann (Hg.): Städtische Volkskultur im 18. Jahrhundert, Köln/Weimar/Wien 2001 (Städteforschung. Reihe A, Bd. 51), S. 83–98.

Das Wassertrinken. Prolegomena zu einer Kulturgeschichte. In: Archiv für Kulturgeschichte 80 (1998), Heft 2, S. 325–350.

Gaststättenwesen und Alkohol als Indikatoren kulturellen Wandels. Bemerkungen zur ethnographisch-historischen Alkoholforschung. In: OTIVM. Journal of Everyday Life History, hg. v. d. Historical Society Otium, Bd. 4/1–2, Zagreb 1996, S. 131–148.

 
icon for podpress  Podcast Video: Play Now | Play in Popup | Download
Autor:
Daniel Alles
Datum:
23.12.2007

Ihr Kommentar

Kein Flash-Player oder kein JavaScript? Sehen sie sich das Video im MP4-Format an!

Weitere Beiträge

zum Thema Essen und Trinken

Hier finden Sie weitere Beiträge zum Thema Essen und Trinken. Mit einem Klick auf die Thumbnails starten die Videos im Player.

Die Themen sind: